Tranquillo Barnetta ist der diesjährige Födlebürger

FÖBÜ ⋅ Der 43. Ehren-Födlebürger (Föbü) der Stadtsanktgaller Fasnacht heisst Tranquillo Barnetta. Der Fussballer ist in St.Gallen aufgewachsen. Letzten November kehrte er in seine Heimatstadt zurück.

Tranquillo Barnetta
Von  am veröffentlicht.

Fasnächtlich geehrt wurde Barnetta dafür, dass er mit der Rückkehr ein Versprechen gehalten hat. Er hatte vor Jahren zugesichert, irgendwann zum FC St.Gallen zurückzukehren, bei dem er seine Fussballkarriere gestartet hatte. Das machte er Ende des vergangenen Jahres wahr. Und seit dem Start der Rückrunde der Super League spielt er wieder für den FCSG.

Konfettidusche im fünften Anlauf
Der „Verschuss“ von Tranquillo Barnetta fand am Samstagabend wie üblich zu Füssen des Vadian-Denkmals vor einer grossen Publikumskulisse statt. Die eben erst sanierte und modernisierte Konfettikanone hatte dabei leichte Anlaufschwierigkeiten. Nach vier eher schmalbrüstigen Probeschüssen klappte die Konfettidusche für den frischgebackenen 43. Föbü dann aber doch noch einigermassen. Barnetta hatte sich zuvor eine baldige FCSG-Meisterfeier am gleichen Ort gewünscht. Zweitens wünschte er sich, dass im Frauenkloster Notkersegg, neben dem er aufgewachsen ist, wieder „Chröpfli“, ein Gebäck, angeboten würden. Und drittens wünschte er sich die Verlängerung des nächsten Stadtfestes bis fünf Uhr morgens.

Quelle: St. Galler Tagblatt (Reto Voneschen)

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/stadt/Tranquillo-Barnetta-im-Konfettihagel