Schweiz verliert in Südkorea mit 1:2 - Barnetta über 85 Min

Die Schweiz, u.a. mit Tranquillo Barnetta in der Startformation, verliert in Seoul das Testländerspiel gegen Südkorea mit 1:2 und beendet das Jahr 2013 mit einer Niederlage.

Tranquillo Barnetta
Von  am veröffentlicht.

Nach einer langen und mühseligen Anreise kämpfte die müde wirkende Schweizer Nati zum einen mit dem holprigen Terrain und sah sich gleichzeitig einer spielfreudigen, sehr aufsässigen südkoreanischen Mannschaft gegenüber. 

Obwohl die Schweiz bereits in der 7. Minute durch einen platzierten Linksschuss von Debütant Pajtim Kasami in Führung ging, konnte sie das Spieldiktat gegen die kampfstarken Koreaner nie an sich reissen und wirkte zusehends ideenlos. Der Ausgleich durch Jeong-Ho Hong per Kopf nach einem vorhergehenden Eckball war eine logische Konsequenz und hochverdient.

Kurz vor dem Ende gelang den Gastgebern gar noch das Siegestor zum 2:1 und bescherte der Schweizer Mannschaft die erste Niederlage nach 14 Spielen.

Tranquillo Barnetta, aktuell aktiver Rekordnationalspieler, stand im World Cup Stadium in Seoul in der Anfangsformation und wurde kurz vor Schluss in der 85. Minute ausgewechselt. Er bestritt bereits sein 72. Länderspiel.