Schalke 04 verliert in Freiburg – Barnetta mit Teileinsatz

Gegen starke Breisgauer musste der FC Schalke 04 nach dem verlorenen Spiel in der Champions League gegen Sporting Lissabon die zweite Niederlage innert 4 Tagen hinnehmen. Der Schweizer Internationale Tranquillo Barnetta wurde in der 73. Minute eingewechselt und kam damit zu seinem 4. Bundesliga-Einsatz in der laufenden Saison.

Tranquillo Barnetta
Von  am veröffentlicht.

Nach einer guten Startphase, bei der Freiburg-Schlussmann Bürki die ein oder andere gute Möglichkeit der Blau-Weißen vereitelte, gerieten die spielbestimmenden Gelsenkirchener Mitte der ersten Halbzeit unerwartet in Rückstand. Günter nutzte einen Abpraller von Höwedes und sorgte mit einem trockenen Schuss zur 1:0 Pausenführung für die Freiburger. 

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Freiburger immer mehr Spielanteile erkämpfen und zudem einen Abwehrfehler von Aogo zum 2:0 (Schmid, 66.) nutzen. Dem konnten die Schalker nur noch wenig entgegensetzen, die nachfolgenden Aktionen waren alle nicht zwingend und führten deshalb auch zu keinen Toren. Der SC Freiburg brachte den Sieg schließlich souverän über die Zeit. 

Mit dieser Niederlage entfernen sich die Schalker von den internationalen Rängen und finden sich im grauen Mittelfeld der Tabelle wieder.

 

09.11.14 / CHE 

Foto: firo sportphoto