Eintracht siegt im DFB-Pokal mit 4:2 und steht im Viertelfinale

Eintracht Frankfurt erreicht mit einem 4:2 Heimsieg gegen den Zweitligisten Sandhausen das Viertelfinale im DFB-Pokal

Tranquillo Barnetta
Von  am veröffentlicht.

Nachdem beide Mannschaften flott in die Partie gestartet waren, riss der Bundesligist das Spieldiktat relativ schnell an sich und erarbeite sich in den ersten 15 Minuten drei gute Möglichkeiten, die aber allesamt nicht in eine frühe Führung umgemünzt werden konnten. Darauf folgte eine Grosschance der Gäste durch Stiefler, der alleine auf Torhüter Kevin Trapp zulief, den Ball aber nicht im leeren Tor unterbringen konnte.

Anschliessend schaltete die Eintracht einen Gang höher, Joselu sorgte in der 19. Minute folgerichtig für das 1:0 für die Hausherren. Nach einer weiteren guten Möglichkeit für den Spanier und einigen Distanzschüssen der Gäste, welche Kevin Trapp aber nicht in Verlegenheit bringen konnten, ging's mit einem Pausenstand von 1:0 in die Kabine.

In Halbzeit zwei drängte die Eintracht sofort auf das 2:0 und erhielt nach einem Foul an Inui im gegnerischen Sechzehner einen Strafstoss zugesprochen, welchen erneut Joselu souverän verwandelte (49. Min).

In der 64. Minute schliesslich führte ein kapitaler Rückpass von Rode auf Torhüter Trapp zu einem kuriosen Eigentor. Darauffolgend legten die Gäste sofort einen Zahn zu und konnten nur 2 Minuten später in der 66. Minute nach einer Ecke ausgleichen. Der SV Sandhausen witterte nun seine Chance und versuchte verstärkt, gefährlich Richtung Frankfurter Tor zu kommen. Dabei entwickelten sich automatisch einige hochkarätige Chancen Konter-Möglichkeiten für die Heimmannschaft. Kadlec sorgte schliesslich nach einem schnellen Angriff mit einem 20 Meter-Schuss für die verdiente 3:2 Führung für die Eintracht.

Nachdem die Gäste anschliessend bedingungslos ihre Schluss-Offensive zündeten, entwickelten sich nochmals einige hochkarätige Möglichkeiten für die Frankfurter. Ozcipka, Flum und Inui scheiterten knapp, bis schliesslich Matchwinner Joselu in der Nachspielzeit seinen dritten Treffer markierte und den Sieg endgültig klar machte.

Die Eintracht steht somit im Viertelfinale des DFB-Pokals. Die Partien werden am Sonntag, dem 8. Dezember in der ARD-Sportschau ausgelost.